Radtour Reisebericht Comer See Gardasee Norditalien Südalpen (Bericht mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Passo del Vivione Passo di Croce Domini

Etappen

3. Etappe (Mittwoch, 23. Juni 2010): Schilpario - Bagolino

Etappendaten

Streckenlänge: 92 km 

Höhenmeter: 2.334 m

Abfahrt: 08:55 Uhr

Ankunft: 16:20 Uhr

Fahrzeit (netto): 5 h 12 min

Fahrzeit (mit Pausen): 7 h 25 min

v Ø (netto): 17,7 km/h

v Ø (mit Pausen): 12,4 km/h

Detaillierte Route auf BikeRouteToaster.com

karte,radtour,schilpario,passo del vivione,passo di croce domini,bagolino

Kurzbericht

Von Schilpario (Lombardei) fahren wir gleich aufwärts Richtung Passo del Vivione (1.827 m). Die aussichtsreiche und verkehrsarme Bergstraße ist etwa so breit wie ein Radweg. Nach Erreichen der Passhöhe (hier nur beschränkte Aussicht) folgt die ca. 20 km lange Abfahrt bis nach Forno Allione im Val Camonica. Die Abfahrt auf der auch hier auf langen Abschnitten radwegbreiten Straße bietet im oberen Bereich gute Aussicht auf das Adamello-Massiv und verläuft im unteren Bereich im bewaldeten Valle Paisco. Ab Forno Allione folgen wir der leicht abfallenden S 42 durch das industrialisierte Val Camonica bis nach Breno. Ab hier geht es ca. 20 km aufwärts bis zum Passo di Croce Domini (1.892 m), der das Val Camonica mit dem Idrosee verbindet. Im oberen Bereich der Passstraße schöne Aussicht Richtung Bergamasker Alpen, die heute durch Wolken etwas eingetrübt ist. Nach Erreichen des Passo di Croce Domini fahren wir noch etwa 1km weiter aufwärts bis zum Goletto di Cadino (1.943 m, ohne Passschild), dem eigentlichen Hochpunkt dieser Passstrecke (ausgeschildert ist aber nur der Passo di Croce Domini). Oben treffen wir zwei Franzosen (62 und 70) die - ebenfalls mit Leichtgepäck - eine Tour von der Toskana in ihre Heimat (Epinal, Vogesen) machen. Vom Goletto di Cadino dann nur noch abwärts bis zu unserem Tagesziel, dem sehenswerten Ort Bagolino (Lombardei) im Val di Caffaro. Der Asphalt auf der Ostabfahrt ist teilweise in einem sehr schlechten Zustand, so dass wir streckenweise nur langsam fahren können. In Bagolino angekommen, finden wir gleich ein Hotel.

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: Schilpario - Forno Allione, Breno - Bagolino

Verkehr: Auf den Passtrecken wenig bis sehr wenig Verkehr, im Val Camonica viel Verkehr

Übernachtung: Hotel*** "Al Tempo Perduto" 50 EUR (Dreibettzimmer inklusive Frühstücksbuffet)

Bewertung: geräumiges Zimmer, Einrichtung nicht ganz so toll aber O.K., Frühstücksbuffet nichts besonderes aber O.K. - wegen Preis/Leistung empfehlenswert

Abendessen im Hotel: Touristenmenü 16 EUR, 1 l Mineralwasser 2 EUR, 1/4 l Rotwein 2,50 EUR, Espresso 0,90 EUR

Höhenprofil

höhenprofil passo del vivione passo di croce domini

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchsttemperatur bei 24°C

 

Bild 1: Auffahrt zum Passo del Vivione (Südseite)

passo vivione vivionepass

Bild 2: Auffahrt zum Passo del Vivione (Südseite)

vivionepass passo vivione

Bild 3: Auffahrt zum Passo del Vivione (Südseite)

vivionepass passo del vivione

Bild 4: Nur wenig Aussicht bietet die Passhöhe des Passo del Vivione (1.827 m)

passo del vivione vivionepass

Bild 5: Abfahrt vom Passo del Vivione mit Blick auf das Adamello-Massiv

adamello vivionepass passo vivione

Bild 6: Val Paisco, Nordseite Passo del Vivione (im Hintergrund Adamello-Massiv)

val paisco adamello passo del vivione vivionepass

Bild 7: Passo di Croce Domini (Westseite)

passo di croce domini

Bild 8: Passo di Croce Domini (Westseite)

passo croce domini goletto di cadino

Bild 9: Passo di Croce Domini (1.895 m)

passo di croce domini

Bild 10: Zwischen Passo di Croce Domini und Goletto di Cadino

passo croce domini goletto di cadino

Bild 11: Abfahrt vom Passo di Croce Domini (Ostseite)

passo di croce domini bagolino goletto di cadino

Bild 12: Der sehenswerte alte Ortskern von Bagolino (Lombardei)

bagolino italien lombardei

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü